Neue Welt
        Home Kontakt Links Gästebuch Anmeldung

 

 

Home Nach oben

       

 

 

Reitkurs 27. + 28.4.2007 bei Familie Ulrich in Sterley

 

Was erwartet man wettertechnisch bei einem Reitkurs im April?Regen……Sturm…..vielleicht mal ein paar Sonnenstrahlen…eben April Wetter

…aber es kam anders:

Mit dem jedermann bekannten flauen Gefühl in der Magengegend, vor so einem Reitkurs, begann auch für uns der erste Tag. Der Transport der Pferde klappte aufgrund des fürsorglichen und routinierten Transports von Timm Haag aus Ratzbek hervorragend. Wir das sind Ute mit Jarpur und Kaddel mit Disa aus Bargfeld-Stegen.Auf dem Hof der Familie Ullrich in Sterley angekommen, erwartet unsere Pferde bereits ein von Gaby Ullrich liebevollvorbereiteter Paddock. Somit blieb uns der Aufbau eines solchen erspart. Danke noch mal an Gaby!

 

KursUte1.jpg (1954646 Byte)

Bei sommerlichen Temperaturen um die 23 Grad, strahlendblauem Himmel begann der Reitkurs pünktlich um 14 Uhr auf der neu angelegten Ovalbahn, in landschaftlich wunderschöner Lage, inmitten von Wiesen, mit Blick auf die Kogler Mühle, unter der Leitung von Andreas Windsio.

Um die Ovalbahn hatten sich die 10 Teilnehmer versammelt,während das erste Paar, unter dem strengen Auge einer Videokamera, der auchwirklich nichts entging, die erste Unterrichtseinheit genoss.

Und so ging es weiter, Pferde und Reiter gaben alles und wurden dabei gefilmt.

Andreas korrigierte in seiner humorvollen Art und jeder bemühte sich doch wenigstens einigermaßen im Film zu glänzen. Nach dem ersten Durchlauf versammelte man sich im Wohnzimmer der Familie Ulrich,um nun einmal im Film zu betrachten, wie schön das eigene Pony sich präsentierte und was man am kommenden Tag verbessern wollte.

Es war eine fröhliche Runde und jeder bekam von Andreas noch mal mit auf den Weg, was korrigiert werden sollte. Bei dem einen die Beine, die immer wieder nach vorn rutschten, bei dem Anderen der Sitz, der viel weiter hinten sein sollte, und, und, und,…….aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Bei einem guten Essen und vielen humorvollen Gesprächen klang der Tag in einer Gaststätte in Hollenbek aus.

 Am Samstagmorgen fanden sich alle Teilnehmer um 9 Uhr wieder zusammen, um wieder in guter Stimmung und hoch motiviert zu lernen. Das Wetter war wieder sonnig, mit Wind, der den armen Andreas manchmal in einer Staubwolke stehen ließ. So wurde nicht ganz klar, ob sein Zähnknirschen die Ursachedes Staubes oder unserer reiterlichen Fähigkeiten war. ;-)

Zum Mittagessen verwöhnte uns Familie Ullrich mit Kartoffelsalat, Nudelsalat undheißen Würstchen und Eis zum Nachtisch. Der sich an das Mittagessen anschließende Theorieunterricht wurde wohl etwas ruhiger, weil die Körper der Teilnehmer, mehr mit dem verdauen guten Essens, als mit Denken zu tun hatten. So ist das eben wenn man kulinarisch zu sehr verwöhnt wird.

 kursute4.jpg (2104651 Byte)

Beim Unterricht am Nachmittag hatten viele Reiter schon umgesetzt was Andreas korrigiert hatte und so waren die erneuten Videoaufzeichnungen reiterlich schon deutlich besser.

 Im Abschlussgespräch waren sich alle einig, so eine nette und lustige Gruppe muss sich wieder treffen und das wird sicher im Oktober zum nächsten Reitkurs in Sterley der Fall sein.

Anmeldungen gab es jedenfalls genügend. 

Ich denke jeder Teilnehmer hat viel gelernt und gelacht.Vielen Dank an Andreas für den schönen Kurs und an Familie Ullrich für die tolle Versorgung von Pferd und Reiter. Ich komme gern wieder und freu mich drauf.

 

Mit töltenden Gruß Ute kursute3.jpg (2058318 Byte)